Pleite zwischen Studium und ersten Job? Jetzt nicht mehr!

Studium Pleite

Gestern noch im Hörsaal, heute mit dem Absolventenhut und dem Zeugnis auf dem Sofa! Das klingt ja erst einmal super! Ein abgeschlossenes Studium ist eine feine Sache, die sich gut in deinem Lebenslauf macht. 👌 Doch worauf musst du eigentlich achten, wenn du deinen Studentenstatus verlierst – abgesehen davon, dass du dir jetzt deine HVV-Karte selbst kaufen musst und der Kino- oder Partybesuch ohne Ermäßigung an der Kasse ein paar Euro teurer wird! 😅 Wir haben hier ein paar Tipps für dich, die dir bei deinem Sprung vom Studium zum Job helfen. 

Arbeitssuchend melden

Geschafft! Du hast dein Studium erfolgreich abgeschlossen! Aber was jetzt? Na klar, erstmal ist Feiern angesagt! Aber danach folgt der Ernst des Lebens! 😜 Worauf musst du achten, wenn du deinen Studentenstatus verlierst? Wenn du nicht direkt mit einem Job startest, musst du dich erst einmal bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden. Das machst du im besten Fall schon mindestens 3 Monate vor deinem Abschluss, damit du einen Anspruch auf eine finanzielle Unterstützung hast. Danach kannst du Arbeitslosengeld beantragen. Sofern du schon einmal mindestens 12 Monate an einem Stück einen Job durchgeführt hast, bei dem du versicherungspflichtig beschäftigt gewesen bist und lange genug in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast, steht dir Arbeitslosengeld I zur Verfügung! Warst du „nur“ Student und hattest nebenbei einige Praktika und kleinere Jobs, dann musst du Arbeitslosengeld II beantragen, besser bekannt als Hartz 4. So erhältst du auch während deiner arbeitslosen Zeit finanzielle Unterstützung. Aber selbstverständlich heißt es dann: Auf Arbeitssuche gehen!

Hier findest du alle Infos der Agentur für Arbeit!

Anmeldung in Jobportalen & Newslettern

Um schnell auf eigenen Beinen zu stehen und dein erstes eigenes Gehalt zu bekommen, kannst du dich auf verschiedenen Jobportalen anmelden. Gib einfach deine persönlichen Daten und dein bevorzugtes Berufsfeld ein und du erhältst kostenlose Job-Angebote von Unternehmen. Dadurch kannst du nicht nur proaktiv auf die Suche gehen, sondern auch direkt von Unternehmen angeschrieben werden. Vielleicht findet dein Traumjob ja dich!

Hier bekommst du Infos zu Job-Newslettern!

Bewerbungen schreiben

Du weißt schon genau, in welchem Bereich du arbeiten willst? Dann ran an den Speck! 😜 Schreib ein paar Bewerbungen und mach dich auf die Suche nach deinem Traumjob. Wer weiß, vielleicht hast du ja Glück und du findest schnell den passenden Beruf für dich!

Hier findest du Tipps für eine perfekte Bewerbung!

Wohngeld beantragen

Wohngeld ist eine weitere Form der finanziellen Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit. Es steht Mieterinnen und Mietern mit geringem Einkommen zu. Wende dich einfach direkt an die Arbeitsagentur und informiere dich. Auch wenn du nicht darauf hoffen kannst, dass dir die happigen Mietpreise in Hamburg komplett bezahlt werden – ein kleiner Zuschuss schadet ja nicht.

Hier findest du alle Infos der Agentur für Arbeit!

Krankenversicherung abschließen

Mit dem Ende des Studiums endet häufig auch die Zeit in der Familien-Krankenversicherung. Du musst dich somit darum kümmern, deine eigene Krankenversicherung abzuschließen, sofern du kein Hartz 4 bekommst. Beziehst du Arbeitslosengeld I, wird der Beitrag deiner neuen Krankenversicherung mit abgedeckt, bei Hartz 4 bist du automatisch versichert. Wenn du kein Arbeitslosengeld in Anspruch nimmst, musst du dich selbst versichern und die Beiträge für ein fiktives Mindesteinkommen an die Krankenkasse zahlen. Das wird leider etwas teurer als du es aus der Vergangenheit gewohnt bist, ist aber wirklich wichtig!

Neben der Krankenversicherung läuft in vielen Versicherungen auch die Haftpflichtversicherung für Studenten über die Eltern. Am besten du informierst dich einmal, ob du nach dem Studium eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen musst, damit du  bei einem möglichen Schaden in deiner Wohnung nicht zu tief in die Tasche greifen musst.

So nutzt du deine freie Zeit

Nachdem du erst einmal ausgiebig ausgeschlafen und deine schon längst fälligen Familienbesuche abgehakt hast, kannst du viele tolle Dinge mit deiner Freizeit anstellen! Schau doch mal, ob du dich ehrenamtlich engagieren und anderen etwas Gutes tun kannst! Dadurch erhältst du neben spannenden Erfahrung garantiert auch die ein oder anderen Karmapunkte! 😜 Oder du schnupperst im Rahmen einer Hospitanz schon mal bei einem Unternehmen rein und schaust, welchen Job du dir für deine Zukunft vorstellen kannst.

Hier findest du das passende Ehrenamt!