Mein Traumjob: Wie wirst du eigentlich… Designer?

Traumjob Designer Mojo Store

Es gibt so viele Jobs, die du heutzutage ausüben kannst, da fällt die Entscheidung schwer. In der Serie „Mein Traumjob – Wie wirst du eigentlich …“ kannst du dich über viele interessante Berufe schlau machen, die dich inspirieren können. Ob Designer, Schreiner, Bloggerin oder Koch: Bestimmt ist ein Bereich für dich dabei, der dich auf die Idee bringt, diese berufliche Richtung einzuschlagen oder dich nachdenken lässt, dich sogar auf etwas Neues einzulassen.

Der Designer André aus dem Mojo Store gibt einen Einblick in seinen Alltag. Der sympathische Typ mit coolen Style hat seit 2007 sein eigenes Klamottenlabel. Ganz bestimmt hast du auch schon häufig Cappies, Hoodies und Shirts mit dem prägnanten Logo auf Hamburgs Straßen gesichtet. Bis vor kurzem noch mit dem Namen Mojo Snowboarding, nun mit den Namen „Mojo – Home of the Hoods“, ist die Streetwear ein echter Hingucker und der Store immer einen Besuch wert.

Wie wird man Designer? Wie war dein Weg zu deinem jetzigen Job?
Ich bin kein gelernter Designer und würde mich von daher auch nicht als einer bezeichnen. Schon zum Ende meiner Schulzeit habe ich für meine Freunde und mich individuelle Shirts gemacht, alles schön mit Textilmalfarbe und Schablone. Während meines Medienwissenschaftsstudiums in Braunschweig war ich noch Animateur in Spanien. Die Kids dort wollten auch meine Shirts. Ich habe das dann immer weiter gemacht, bis mir ein Studienkollege gesagt hat, dass er mir einen Onlineshop bauen will. Da ich als Kellner jetzt nicht so erfolgreich war, war das eine gute Möglichkeit, den ein oder anderen Taler zusätzlich zu verdienen. In dieser Zeit wuchsen die Bestellungen und durch die Anfänge von Social Media kamen diese irgendwann aus ganz Deutschland. Mit dem Ende meines Studiums gab es dann zwei Möglichkeiten: 1. Es war eine schöne Zeit und jetzt ist finito oder 2. Probieren wir es doch mal aus, wohin die Reise mit dem Label und mir als Designer geht.

Was machst du den ganzen Tag?
Nach einem Guten-Morgen-Kaffee bearbeite ich die ersten Mails daheim, bevor ich in den Mojo Store auf die Schanze fahre. Dort kümmere ich mich dann um alles was so ansteht. Marketing, Planung, Kommunikation, Kundenbetreuung und Beratung, Verkauf, Social Media etc. Das Schöne ist, dass kein Tag wie jeder andere ist und immer wieder wunderbare Menschen im Store vorbeischauen.

Was ist das Beste an deinem Job?
Das ist zum einen natürlich die Abwechslung, frei zu arbeiten und um mich herum viele tolle Menschen und Freunde zu haben, wovon viele Teil der Mojo-Family sind. Zum anderen ist es der Anspruch, das Label immer ein Stück weiterzuentwickeln und neue Dinge zu erlernen. Mein Job definiert sich ja auch größtenteils über Learning by Doing.

Was ist das Nervigste an deinem Job?
Rücksendungen von Paketen … Nein, Spaß. So richtig nerven tut mich gar nichts. Aber es ist natürlich immer wieder die Anspannung und ein gewisser Druck da, wenn man eine Kollektion veröffentlicht. Da schwirren mir Fragen im Kopf herum wie: „Ob die jetzt gut funktioniert?“, „Wie finden meine Kunden die neuen Teile wohl?“ Etwas anstrengend empfinde ich zudem im Moment Social Media. Jeden Tag etwas zu posten, fällt mir nicht immer leicht. Aber das kann sich auch immer wieder drehen.

Wie sind die Bezahlung und die sonstigen Konditionen in deinem Job?
Das ist schwer zu beantworten, da es immer abhängig vom Zeitraum ist. Da ich mein eigener Chef bin, bekomme ich kein festes Gehalt wie ein „normaler“ Mitarbeiter, sodass ich keine monatlich feste Summe auf mein Konto überwiesen bekomme.

Du hast einen eigenen Store in der Schanze. Wie ist es dazu gekommen?
Vor 3 Jahren hatte ich gemeinsam mit meinen Buddies Nils und Walter ein Atelier inklusive Lager in Winterhude. Das war schon alles ziemlich fein, doch als ich morgens wirklich zufällig über Kleinanzeigen geschaut hatte, sprang mir sofort dieser Store ins Auge. Da musste ich nicht lang überlegen und bin hingefahren. Es war immer schon ein kleiner Traum von mir, einen eigenen Store zu haben. 3 Jahre später bin ich immer noch super happy und freue mich über jede Person, die mal vorbeischaut.

Traumjob Designer Andre
Ab mit dir zu André in den Mojo Store. Ein netter Plausch, ein kühler Drink und richtig stylische Streetwear gibts zu finden!

Mojo Store
Kampstraße 11, 20357 Hamburg
Öffnungszeiten: Di. – Sa. 12:00 bis 19:00